Folge 40

Schokolade für einen guten Schnitt

Die Anfänge der magnetischen Bildaufzeichnung


Als in den späten 1950er Jahren die magnetische Aufzeichnung im Fernsehen Einzug hielt, boten sich den Fernsehmachern ganz neue Möglichkeiten. Die 2-Zoll-MAZ-Maschinen waren allerdings auch sehr groß und schwierig zu bedienen. Vor allem das Schneiden der Bänder war sehr aufwändig. In Deutschland war der Südwestfunk die erste Rundfunkanstalt, die magnetische Bildaufzeichnung eingesetzt hatte. Neben einem Rückblick in die Frühzeit der MAZ-Technik gibt es auch einige MAZ-Maschinen in dieser Folge zu sehen.

Beteiligte:
Wolfgang Back
Christian Bönisch
Klaus Breitkopf
Wolfgang Fritzberg
Albrecht Häfner
Johannes Hofmeister
Arne Kaiser
Dieter Schneider
Prof. Dr. Siegfried Zielinski

Bearbeitung:
Johannes Hofmeister

Musik:
Mike Adorff – Feeling the Sun
(gemafrei)