Folge 18

Fernsehkult auf Papptafeln

Raritäten aus dem WDR-Archiv

Bereits 2010 waren wir in Köln und haben das Historische Archiv des WDR besucht. Dort waren wir auf der Suche nach alten Programm-, Hinweis-, Umschalt- und Störungstafeln, die bis in die 1980er Jahre hinein das Erscheinungsbild des Fernsehen prägten. Im Archiv bekamen wir eine Auswahl dieser sogenannten epidiaskopischen Tafeln – auch kurz Epis genannt – aus den 1950er bis 1980ern zu sehen und zeigen auch einen Teil davon in dieser Folge. Die Archivleiterin Petra Witting-Nöthen erteilte uns umfangreiche Auskunft über das Archiv und insbesondere seine Bestände an Epis. Als besondere Rarität gibt es am Ende dieser Folge außerdem noch einige der Entwürfe für das ARD-Logo aus dem Jahr 1967 zu sehen.

Hier gibt es ein Interview mit Petra Witting-Nöthen in Textform.

Mehr über den früheren WDR-Chefgrafiker Prof. Stephan Boeder.

Mit freundlicher Genehmigung durch die WDR-Pressestelle.

Beteiligte:
Christian Bönisch
Johannes Hofmeister
Petra Witting-Nöthen

Bearbeitung:
Johannes Hofmeister

Musik:
Mike Adorff – Feeling the Sun
(gemafrei)

Advertisements